Nina Laube

 

„…wenn sich meine Mala um mein Herz schmiegt, wird meine Seele genährt…“

 

 

Ich liebe es zu meditieren.
Dann nehme ich mir bewußt Auszeit für mich, zieh mich zurück vom Lärm der Welt, vom Lärm meiner Gedanken und lausche der Stille…
Meditation ist meine Medizin, um mich in meine Mitte (Medi-) zu bringen.
Meine Mala ist dabei meine treue Gefährtin.

 

Yoga nährt meinen Körper und meine Seele. Die uralten vedischen Schriften nähren meinen Geist.
Buddhistische Philosophie nährt mein Herz.
Die Mystik um die Kraft der Farben und Symbole üben seit je her eine Faszination auf mich aus.
Schamanismus nährt und lehrt mich in meinem Alltag.
Meine Liebe für die Malas gewähren mir immer tiefere Einblicke in die magische Welt der Kristalle und Edelsteine.
Verwoben wie ein Mandala verbinden meine Malas all diese Aspekte miteinander zu kleinen Kunstwerken,

 

 

– zu Mandala Malas,  kleinen Herzensbotschafterinnen…
…die viele Herzen nähren mögen…
 …und vielleicht auch einmal deines…
…um die leise Stimme deines Herzens zu vernehmen…

 

            Namaste’  Nina Laube

 

 

 

Mein Gelassenheitsgebet:

 

“Gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen,

die ich nicht ändern kann.

Den Mut und die Kraft, die Dinge zu ändern die ich ändern kann.

Und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

 

“walk in love- walk in meditation- walk in beauty”